FAQ

Was ist Fernstudium? Was ist Fernunterricht?

Wo liegen die Unterschiede zu einem Präsenzstudium?

Wird ein Fernstudium wie jedes andere Studium anerkannt? Woher bekommt man Informationen?

Wo kann man Übersetzen per Fernstudium studieren?

Welche Kosten kommen auf einen zu?

Muss man einen Computer und einen Internetanschluss haben?


Was ist Fernstudium? Was ist Fernunterricht?

Der Brockhaus definiert Fernstudium, bzw Fernunterricht folgendermassen:

Fernstudium ist jedes durch Medien vermittelte Studium, z. B. durch Studienbriefe, Rundfunk (Funkkolleg) oder Fernsehen (Telekolleg).

Fernunterricht ist von privaten Fernlehrinstituten angebotener, meist beruflicher Unterricht (auch Schulabschlüsse), der mittels Studienbriefen erfolgt. Die Fernlehrgänge führen zu internen Abschlussprüfungen oder bereiten auf öffentlich-rechtliche Prüfungen vor.

Zurück nach oben


Wo liegen die Unterschiede zu einem Präsenzstudium?

Ein Fernstudium bietet weitaus mehr Flexibilität hinsichtlich Studienzeit und Studienort. Es ist vielfältiger, da es eine weitaus größere Gruppe von "Lernenden" anspricht als ein Präsenzstudium (u.a. Personen, die sich beruflich weiterbilden möchten ohne den derzeitigen Beruf vorübergehend aufgeben zu müssen). Es fordert den Studierenden außerdem einen weitaus größeren Grad an persönlicher Reife, die Fähigkeit zum "Self-Management" und den sicheren Umgang mit den elektronischen Hilfsmitteln ab.

Um einen detaillierteren Vergleich zu bekommen siehe Vor- und Nachteile des Fernstudiums.

Für Informationen zum Thema Fernstudium siehe Links.

Zurück nach oben


Wird ein Fernstudium wie jedes andere Studium anerkannt?

Aus dem Universitätsgesetz von Rheinland-Pfalz:

22 Fernstudium,

Absatz (2): Eine in einer Studien- oder Prüfungsordnung vorgesehene Studienleistung wird auch durch die erforderliche Teilnahme an einer entsprechenden Fernstudieneinheit nachgewiesen, soweit die Einheit dem entsprechenden Lehrangebot des Präsenzstudiums inhaltlich gleichwertig ist. Ein Fernstudium ist dem Präsenzstudium gleichwertig, wenn es nach seiner Wissenschaftlichkeit, seinen Studieninhalten und Studienzielen nicht hinter einem Präsenzstudium zurücksteht. Die Voraussetzungen für die Anrechnung im Fernstudium erbrachter Studienleistungen sind in der Prüfungsordnung zu regeln.

Zurück nach oben


Wo kann man Übersetzen per Fernstudium studieren?

Der AKAD, eine private Hochschule, bietet als einziges Institut in Deutschland einen Fernstudienkurs mit dem Abschluss staatlich geprüfter Übersetzer in der Sprachkombination Englisch-Deutsch an, dessen Schwerpunkt im Bereich Wirtschaft liegt. Für das Studium zu Hause erhalten die Teilnehmer schriftliches Lernmaterial und Sprachkassetten zu insgesamt acht Modulen verteilt über 24 Monate (bei einem täglichen Arbeitsaufwand von 2 Stunden). Elf meist mehrtägige Seminare bereiten gezielt auf den AKAD-Abschlusstest vor. Einige Seminare können innerhalb einer Woche gebündelt belegt werden. Die Seminare finden an den Studienzentren Düsseldorf und Stuttgart, teilweise auch in Leipzig, statt. Die Vorbereitungsmodule finden im Studienzentrum in Stuttgart statt. Nähere Informationen siehe Links.

Außerhalb Deutschland kann man Übersetzen an der New Yorker Universität studieren, einen Link dazu gibt es ebenfalls hier.

Zurück nach oben


Welche Kosten kommen auf einen zu?

Beim AKAD belaufen sich die Kosten innerhalb der Regelstudienzeit auf insgesamt 5.208,- EUR, d.h. auf 24 Monate verteilt 217,- EUR pro Monat. Zusätzlich erheben die prüfenden Ministerien eine einmalige Prüfungsgebühr, die derzeit je nach Bundesland ca. EUR 332,- beträgt. Der Studiengang gilt im Zuge einer Weiterbildung als förderungswürdig.

Zurück nach oben


Muss man einen Computer und einen Internetanschluss haben?

Die Möglichkeit, privat auf einen Computer und Internetzugang Zugriff zu haben erleichtert das Studieren natürlich ungemein. Im Hinblick darauf, dass ein ausgebildeter Übersetzer seine Aufträge so gut wie ausschließlich über die elektronischen Medien vermittelt bekommt und deshalb auch im Umgang mit Computern sehr versiert sein muss, muss man sagen, dass es spätestens nach Ende der Ausbildung unabdingbar ist, einen Computer zu besitzen und Zugang zum Internet zu haben um in der Arbeitswelt bestehen oder überhaupt Fuß fassen zu können. Das Studium an sich kann allerdings meist auch ohne diese Hilfsmittel absolviert werden. Es gibt z.B. Kurse wie Linguaphone (www.linguaphone.de) die mit Büchern und Kassetten arbeiten.

Zurück nach oben