previous next Up Title Contents

17.1. Hilfsmittel gegen Blendung

Um der Blendungsempfindlichkeit beizukommen, die durch Streulicht entsteht, verursacht von zusätzlichen Linsen-, Hornhaut- bzw. Glaskö rpertrübungen, tragen einige RP-Betroffene einen breitrandigen Hut oder eine Baseballmütze. Viele Betroffene stecken Seitenschützer an die Bügel ihrer Lichtschutzbrille.

Auch ganz normale Sonnenbrillen, die alle Wellenlängen unterschiedlich stark absorbieren, wobei aber dennoch das gesamte Lichtspektrum hindurchgelassen wird, kö nnen bereits eine Hilfe sein.

Basierend auf der umstrittenen Annahme, die allerdings nur aufgrund von Tierversuchsergebnissen hergeleitet werden kann[373], daß einfallendes Tageslicht den Degenerationsprozeß beschleunigt, sind als protektive Maßnahme sogenannte "Kantenfiltergläser" gedacht. "Kantenfiltergläser" absorbieren entweder den gesamten Blaubereich des Farbspektrums oder nur einen Teil.[374] Der übrige Bereich des Farbspektrums wird hindurchgelassen und gelangt ins Auge. Es entsteht somit eine "Absorptionskante", d.h. ein gewisser Bereich des Farbspektrums wird blockiert, und die Transmission der übrigen Wellenlängen steigt dann wieder steil an. Die "Absorptionskante", die den "Kantenfiltergläsern" ihren Namen verliehen hat, ist je nach Kantenfilterglas unterschiedlich.

Durch das Tragen von "Kantenfiltergläsern" wird die Blendungsempfindlichkeit noch stärker als bei gewö hnlichen Sonnenbrillen gemildert. Es kommt zur Verstärkung des Kontrastes, wodurch die Sehschärfe zunimmt. Man nimmt an, daß die Interaktion zwischen Zapfen für langwelliges und mittelwelliges Licht verändert wird, wodurch die Auflö sung erhö ht wird[375]. Dies gilt allerdings nur bei starkem Licht, bei schwächerer Beleuchtung tritt das Gegenteil ein.[376] Auch sollte darauf geachtet werden, daß die Lichtschutzbrille auch in dem Wellenlängenbereich durchlässig sind, in dem Stäbchen empfindlich sind. Wenn dieser Bereich geblockt wird, wird das verbliebene Gesichtsfeld noch kleiner.[377]

"Kantenfiltergläser" sind somit nicht nur hilfreich in bezug auf den Blendschutz sondern helfen auch bei der Dunkeladaptation. Ein rascher Übergang vom Hellen ins Dunkle wird weniger abrupt, wenn die Gläser im hellen Licht aufbehalten und beim Eintritt in dunklere Räume abgenommen werden.[378] Lichtschutzbrillen gibt es von den Firmen Corning, Zeiss, Rodenstock, Essilor, Younger und Noir.[379]

[373] Advances in the Biosciences vol. 62 (1987): 129-135, S 129.

[374] Heckwolf, o.J., S 1.

[375] Advances in the Biosciences vol. 62 (1987): 129-135, S 132.

[376] Advances in the Biosciences vol. 62 (1987): 129-135, S 132.

[377] Zrenner, E: Rehabilitation bei Netzhautfunktionsst^rungen in: LUND, O.E., WAUBKE, Th.: Ophthalmologische Rehabilitation. B[cedilla]cherei des Augenarztes, Band 130, Beihefte der Klinischen Monatsbl%tter f[cedilla]r Augenheilkunde, 113-123, S 118.

[378] Eberlein-Gonska, 1984, S 25.

[379] Die Namen sind als Hilfe f[cedilla]r diejenigen, die sich zwecks <bersetzen/Dolmetschen n%here Informationen zu diesem Thema beschaffen m^chten.


previous next Up Title Contents