FAQ about semester(s) abroad

1. Kann ich Teile meines Studiums im Ausland absolvieren?

Sie können im Ausland studieren und sich dort erworbene Leistungspunkte anrechnen lassen, insofern die absolvierten Veranstaltungen den am FASK festgelegten Studienanforderungen entsprechen. Es ist sinnvoll, vor dem Austausch mit den jeweiligen Modul- bzw. Austauschbeauftragten Rücksprache zu halten um zu wissen, welche Anrechnungen möglich sind.

2. Wann soll ich denn ein Auslandssemester ablegen?

So allgemein lässt sich diese Frage nicht beantworten. Dies hängt von Ihrer Sprachenkombination und Ihrem individuellen Studienverlauf ab. Ansprechpartner sind hierbei die Austauschbeauftragten der jeweiligen Sprachen.

3. Inwiefern kann ich Kurse, die ich im Auslandssemester belege, anrechnen lassen?

Wenn Sie die im Ausland erbrachten Leistungen möglichst umfassend anrechnen lassen wollen, sollten Sie sich frühzeitig an die Austauschbeauftragten in den jeweiligen Sprachen wenden. So erfahren Sie, an welchen Partneruniversitäten Sie Veranstaltungen bzw. sogar ganze Module besuchen können, die Sie hinterher auf Ihre Module am FASK anrechnen lassen können. Idealerweise wirkt sich ein solches Auslandssemester dann nicht studienzeitverlängernd aus.

4. Kann ich mich auch während meines Auslandsaufenthaltes für ein Semester am FASK beurlauben lassen?

Ja, Sie können sich auch beurlauben lassen und zum reinen Spracherwerb ins Ausland gehen. Das Auslandssemester wirkt sich in diesem Fall, genau wie im bisherigen Diplomstudiengang, studienzeitverlängernd aus.

5. Gibt es spezielle Aufnahmekriterien für Austauschprogramme?

Für die genauen Aufnahmekriterien wenden Sie sich bitte an die Austauschbeauftragten in den jeweiligen Sprachen. Eine generelle Bevorzugung von BA- oder Diplom-Studierenden gibt es nicht. Sie können aber davon ausgehen, dass es genau wie bisher eine Auswahl nach bislang erbrachten Studienleistungen geben wird, d.h. Engagement und gute Noten zahlen sich auch weiterhin aus.