Zur Hauptseite der Uni Mainz Zur Hauptseite des
Fachbereiches Zur Hauptseite der CAFL Zur
Hauptseite des DTP-Kurses


Kapitel 3:
Grundlagen von PageMaker 6.0

Frank Krüger, M.A.
Fachbereich 23, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Sprechstunde: Donnerstags 11-12 Uhr
e-mail: krueger@nfask2.fask.uni-mainz.de


Gliederung

  1. Was ist Aldus PageMaker 6.0 (PM6)
  2. Der Aufbau von PM6
  3. Kapitel 4: Beispiele für PM6-Produkte

siehe auch:



1. Was ist Aldus PageMaker 6.0

Im Vordergrund steht bei DTP-Programmen wie PM6 das Layout, d.h. die Anordnung von Text und Grafiken auf einer Seite bzw. der größeren Einheit eines Papierbogens und nicht so sehr die Erstellung der einzelnen Elemente! Im folgenden gelten bei der Beschreibung der Programmfunktionen folgende Konventionen:

* Der PM6-Bildschirm


Abbildung 1: PM6, Layoutansicht

Der Bildschirm von PM6 ist wie folgt aufgebaut :

* Die PM6-Optionsfelder

Über die -teilweise in Abbildung 1 dargestellten - "schwimmenden" Optionsfenster können alle Grundfunktionen von PM6 angewählt werden. Die wichtigsten dieser Fenster sind:

Funktionsfenster:
Damit lassen sich die verschiedenen Werkzeuge auswählen, nämlich (von oben nach unten und links nach rechts):
Layout-Zeiger, Textmodus (Textbearbeitung), Optionen zum Zeichnen verschiedener Formen (Kreis, Viereck, Strich, Vieleck, eine Lupe zum Vergrößern des Bildausschnittes, freies Drehen eines Elementes und schließlich Beschneiden.

In allen Modi erscheint in der Kontrollpalette die horizontale und vertikale Position des Mauszeigers bzw. die Ausmaße eines Objektes. Nur bei Auswahl der Textfunktion erscheint die Kontrollpalette in der unten dargestellten Form.

Wenn das Textwerkzeug ausgewählt ist, erscheint als Kontrollpalette eine der folgenden Funktionsleisten für Zeichen- bzw. Absatzbearbeitung:

Zeichenleiste
Zeichenmodus: Das große Feld ganz links ist die Anwenden-Schaltfläche, mit der eine gewählte oder eingegebene Formatierung direkt dem markierten Text zugewiesen wird.

Außerdem lassen sich (von links nach rechts) Schriftart, Schriftgrad, Laufweite (Zeichenbreite), Zeichenausgleich (Abstand),
sowie in der unteren Reihe Schriftschnitt (entsprechend symbolisiert), Buchstabenart (Kleines, Großes C), Zeichenlage (hoch-/tiefgestellt) sowie Zeilenabstand, Buch-stabenbreite und Grundlagenverschiebung (Maß der Hoch-/Tiefstellung) einstellen.

Absatzleiste
Absatzmodus: Die Funktion der Anwenden-Schaltfläche bleibt gleich. Ansonsten stehen zur Verfügung (von links nach rechts): Eine Auswahl für das Druckformat, Anzeige für die Cursorposition, Wert des Erstzeileneinzuges, Abstand vor und nach dem Absatz, Größe des Rasters, an dem der Text ausgerichtet wird (vgl. darunterliegende Symbole); in der unteren Zeile folgen Symbole für die Textausrichtung, sowie Felder für den linken bzw. rechten Absatzeinzug.

Formatpalette

Im Formatfenster lassen sich - analog zu den Druckformaten in Word - verschiedene Standardformate für die unterschiedlichen Absatztypen definieren und zuweisen. Dadurch werden gleichartige Absätze identisch formatiert.


* Die PM6-Menüs im Überblick

Hier sind nur die wichtigsten bzw. besonderen Untermenüs erläutert:
Menü Datei
Alle standardmäßigen Dateiablage- und Ausgabefunktionen.
AdobePDF erstellen
Portable Document Format erzeugen
Positionieren
Einlesen einer Grafik- und Textdatei mit sofortiger Plazierung an einer bestimmten Stelle auf einer oder über mehrere Seiten
Datei einrichten
Gesamtlayout bestimmen, wie unter Einrichten einer Satzdatei erläutert
Vorgaben wählen
Grundeinstellungen wie Zeichensätze und Maßeinheiten bestimmen.
Menü Bearbeiten
Textmodus
Umschalten zu einer Textverarbeitung, mit der sich Texte relativ komfortabel editieren lassen.
Menü Optionen
u.a. PLUG-INS,
eine Sammlung zahlreicher Zusatzfunktionen, z.B.
Absätze numerieren
Automatische Erstellung von Aufzählungen und Listen
Autom. Vorlagenerst.
Extrahieren von verschiedenen, komprimiert gespeicherten Mustervorlagen (Etiketten, Fax, Kalender...)
HTML-Autor
Erstellen von Web-Seiten aus PageMaker-Material durch Ergänzen von Verknüpfungen und verschiedenen HTML-Formaten
Kopf- und Fußzeilen
Erstellen, positionieren und formatieren, auch dynamisch in Abhängigkeit vom Titel des jeweiligen Kapitels bzw. Anfangstext der Seite (Wörterbücher...!)
Menü Layout
Ansicht
Auswahl der Darstellungsgröße des Dokumentes
Hilfslinien
Hilfseinstellungen, siehe Seitenlayout
Menü Schrift
Detaillierteund vielfältige Optionen zur professionellen Textdarstellung, weit über die Funktionen normaler Textverarbeitungsprogramme hinausgehend.
Menü Einstellung
Grafische und Layoutfunktionen wie Linien, Füllungen, Farben etc.
Menü Anordnen
Schichten, Anordnen und Gruppieren von Elementen
Menü Fenster
Neben Standardfunktionen auch Aktivierung der oben teilweise beschriebenen Funktionsfenster

Zur Hauptseite der Uni
Mainz Zur Hauptseite des Fachbereiches Zur Hauptseite der CAFL Zur
Hauptseite des DTP-Kurses Zur
Inhaltsübersicht

Die URL-Adresse dieser Seite ist: http://www.fask.uni-mainz.de/cafl/kurse/dtp/dtp-3.html

Letzte Bearbeitung:
Erstellt und bearbeitet von dem
F. Krüger im Rahmen des Kursus DTP