Archiv 2018: Veranstaltungen und Mitteilungen

2018
23.05.2018
Museum Translation, Intercultural Communication, Spectorial View
Bildlink

Gastvortrag von Prof. Dr. Marie-Noëlle Guillot (University of East Anglia, Norwich) in der Reihe Translationswissenschaftliches Kolloquium
Rahmenthema im Sommersemester 2018: Translation und Kunst

18.00 Uhr, Hs 329

18.05.2018
Lateinamerika verlegen. Aus der Praxis eines Büchermachers.
Bildlink

Gastvortrag  von Peter Holland, Verleger, freier Lektor und Literaturvermittler. Der Gastvortrag findet im Rahmen des Seminars zum Literaturübersetzen Spanisch-Deutsch statt.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

9:40 Uhr, R. 350 - Plakat

14.05.2018
Seidenstraße“ und „Neue Seidenstraße (Yidai yilu)“ – Gibt es Gemeinsamkeiten?
Bildlink

Vortrag in der Reihe „Faszination Seidenstraße“ von Prof. Dr. Ralph Kauz, Leiter der Abteilung für Sinologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Er wird in seinem Vortrag die faszinierende Geschichte der alten Seidenstraße vorstellen.

18:15 Uhr, Raum 330  - Plakat

08.05.2018
Ein Gesetzbuch für Amerika: Andrés Bello und der chilenische Código Civil
Bildlink

Gastvortrag von Frau Christine Splietorp, Rechtsanwältin und Licenciada en Derecho. Der Vortrag findet im Rahmen des Seminars „Befreiung und Neuordnung im 19. Jahrhundert in Lateinamerika“ von Prof. Dr. Cornelia Sieber statt.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

14.40 Uhr in Raum 368 - Plakat

07.05.2018
Lesung: "Drei wertlose Visa und ein toter Reisepass - meine lange Flucht aus China" von und mit LIAO YIWU
Bildlink

Liao Yiwu, geboren 1958 in der Provinz Sichuan, wuchs als Kind in großer Armut auf. 1989 verfasste er das Gedicht »Massaker«, wofür er vier Jahre inhaftiert und schwer misshandelt wurde. 2007 wurde Liao Yiwu vom Unabhängigen Chinesischen PEN-Zentrum mit dem Preis »Freiheit zum Schreiben« ausgezeichnet, dessen Verleihung in letzter Minute verhindert wurde. 2009 erschien sein Buch »Fräulein Hallo und der Bauernkaiser«. 2011, als »Für ein Lied und hundert Lieder« in Deutschland erschien, gelang es Liao Yiwu, China zu verlassen. Seitdem lebt er in Berlin. 2012 erschien »Die Kugel und das Opium«, 2013 »Die Dongdong-Tänzerin und der Sichuan-Koch« sowie 2014 »Gott ist rot«. Er wurde mit dem Geschwister-Scholl-Preis und dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.

18:30 Uhr, Audimax - Plakat

02.05.2018
Zur Übersetzung von zeitgenössischer Kunst
Bildlink

Gastvortrag von Prof. Dr. Monika Krein-Kühle (TH Köln) in der Reihe Translationswissenschaftliches Kolloquium
Rahmenthema im Sommersemester 2018: Translation und Kunst

18.00 Uhr, Hs 329

27.04.2018
Forumtheater "Nein heißt Nein"
Bildlink

Das Theater Madalena-Berlin möchte ästhetische Debatten über Unterdrückungen von Frauen anregen. Beim Forumtheater ist das Publikum zum Einschreiten auf die Bühne eingeladen.
Der Eintritt ist frei.
19.00 Uhr, Neues Bürgerhaus, An der Grabenwehr 2
Veranstalter: AStA und Stadt Germersheim
Flyer

22.02.2018
Eine der ersten Stipendiatinnen der Philipp Schwartz-Initiative (Alexander von Humboldt-Stiftung)
Bildlink

Die Translationswissenschaftlerin Meral Camcı kam 2016 aus der Türkei an den Fachbereich. Dank des Stipendiums kann sie ihre Forschung in Deutschland fortsetzen. (Foto: Britta Hoff)        mehr >                    

01.02.2018
Übersetzen und Dolmetschen im Dienste einer auferlegten Ideologie
Bildlink

Gastvortrag von Prof. Dr. Christina Schäffner im Rahmen des Graduiertenkollegs "Politik der Translation".
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen

16:20 Uhr, Raum 328 - Plakat

01.02.2018
Doktorandenworkshop mit Prof. Dr. Christina Schäffner
Bildlink

Das Graduiertenkolleg „Politik der Translation“ lädt Promotionsstudierende zum Doktorandenworkshop mit Prof. Dr. Christina Schäffner ein, der vom 11:20 Uhr bis 12:50 Uhr im Raum 238 stattfindet. Forschungsinteressierte MA-Studierende sind ebenso herzlich eingeladen. Teilnahme am Workshop nur nach vorheriger Anmeldung möglich ( ).

30.01.2018 - 05.02.2018
Die UNI-BÜHNE GERMERSHEIM lädt ein zu: HEIRAT AUSGESCHLOSSEN! Komödie in einem Akt von Eugène LABICHE.
Bildlink

HEIRAT AUSGESCHLOSSEN! Komödie in einem Akt von Eugène LABICHE.
Es spielen: Natallia Funt, Kathrin Martens, Annemarie Werner, Carlo Accorinti und Andreas Bünger. Übersetzung und Regie: Rainer Kohlmayer.

Drei Aufführungen: 30. Januar, 2. und 5. Februar (Di + Fr + Mo) jeweils 19.00 Uhr im Theaterkeller - Plakat

25.01.2018
"Verpeilt? Macht nix - wir helfen!"
Bildlink

Nacht der Hausarbeiten - zum zweiten Mal in Germersheim

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr bietet die Bereichsbibliothek TSK die beliebte Nacht der Hausarbeiten wieder an. Die Bibliothek ist in dieser Nacht bis 1 Uhr geöffnet! 
Vielfältiges Programm und Gratis-Kaffee- und Smoothieangebot von 18.00 bis 21.00 Uhr

24.01.2018
From linguistic diversity to language planning: intralingual (re)translations in the Ottoman-Turkish literary system
Bildlink

8. Veranstaltung in der Reihe "Getürkt!". Vortrag von Prof. Dr. Özlem Berk Albachten, Professorin an der Department of Translation and Interpreting Studies der Boğaziçi Universität in Istanbul.  Frau Berk Albachten forscht über Translationsgeschichte, translinguales Schreiben, Übersetzerinnen in der Türkei und autobiographisches Schreiben. Ihre Publikationen umfassen Themen der Translationsgeschichte in der Türkei und das intralinguale Übersetzen, mit starkem Fokus auf Modernisierung, Identitätsbildung, Translations- und Kulturpolitik.

11.20 - 12.50 Uhr in HS 348 - Plakat -  Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

19.01.2018
Systemische Korruption in Brasilien
Bildlink

Gastvortrag im Rahmen der Freitagskonferenz. Seit Jahren erschüttert der Korruptionsskandal Lava Jato das Land. Involviert sind neben dem halbstaatlichen Ölgiganten Petrobras große Teil der wirtschaftlichen und politischen Elite Brasiliens. Anhand der Ermittlungen in diesem Fall wird Elizangela Valarini (M.A.) vom Max-Weber-Institut für Soziologie der Universität Heidelberg über die systemische Korruption in Brasilien, die geschichtlich bedingte Verbindung zwischen Privatwirtschaft und Politik und Fortschritte bei der Korruptionsbekämpfung sprechen. Der Vortrag wird simultan ins Deutsche gedolmetscht.

11:20-12:50 Uhr (DOL II)

18.01.2018 - 02.02.2018
Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten
Bildlink

Ausstellung am FTSK
Am 18.1.2018 eröffneten der Dekan des FTSK, Prof. Dr.  Michael Schreiber, und Dekan Dr. Claus Müller (rechts im Bild) vom Protestantischen Dekanat Germersheim die Ausstellung "Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten".
Die Ausstellung zeigt und erläutert auf 15 Tafeln die Entwicklung der Lutherportraits von der Reformation bis heute.
Sie ist im 1. OG des Hörsaalgebäudes des FTSK zu den normalen Öffnungszeiten noch bis 2. Februar zu sehen.

12.01.2018
Eine neue Unübersichtlichkeit: E-Medien in den Chinawissenschaften

Gastvortrag von Dr. Martin Müller
14:00 Uhr, Raum 368, 2.OG
anschließend Workshop: E-tools im Sprachenpaar Deutsch-Chinesisch/Chinesisch-Deutsch
Kulturwissenschaftliche Recherche im Kontext der E-Medien

15:00 - 18:00 Uhr, Raum 368, 2.OG - Plakat

10.01.2018
Situated cognition - Paradigmenwechsel im Konferenzdolmetschen und Community Interpreting
Bildlink

Gastvortrag von Prof. Dr. Michaela Albl-Mikasa (ZHAW Winterthur)
in der Reihe Translationswissenschaftliches Kolloquium
Rahmenthema im Wintersemester 2017/18: Translation und Kognition

18.00 Uhr, Hs 328